Kuschelkonzerte für Mami und Baby

musikgeschenk_geburt_babykonzert

Das hat Klasse und Klassik: Babykonzerte in Rundum-Wohlfühlatmostphäre – eine ausgefallene Geschenkidee und ein besonderer Ausflugstipp und für alle Schwangeren, frisch gebackenen Mamis und Mehrfach-Eltern. Wir waren in München bei einem Konzert von Babymeetsclassic mit dabei. Und durften die bezaubernde Mareike Rill in ihrem Element kennenlernen. Die eigentliche Projektmanagerin hat die Idee vor rund einem Jahr ins Leben gerufen, als sie selbst ein paar unschöne Erfahrungen mit Kind machen musste. Unser Fazit für ihr Konzertprojekt: Absolut empfehlenswert!

Wir freuen uns, dass Mareike eine unserer „Mamis für Mamis“ ist und wir euch sowohl in unseren Kliniktaschen als auch für unsere Blogleser exklusiv 50 Prozent Rabatt mit dem Code KLINIKTASCHE anbieten dürfen. Ein Teil der Einnahmen geht übrigens an die Sternstunden e.V., also noch ein Grund, gleich zuzugreifen! Damit ihr es euch noch besser vorstellen könnt, hier ein kurzer Bericht über unseren persönlichen Eindrücke.

Einmal Klassik für Mama, Papa, Kind bitte

geschenk_geburt_babykonzert_impression5Zwei Künstler an Klavier und Violine verwöhnten uns in einem hellen, freundlichen Gemeindesaal. Jede Familie bringt die eigene Krabbeldecke mit und am besten Hausschuhe für die Kinder. Am Eingang gab es Kuchen, Kaffee und Kakao. Gegen eine kleine Spende durfte man sich aus einem Körbchen ein Basteltütchen nehmen – mit Wachsmalstiften, Ausmalbildern, Stickern, einem Stempel und Knete. Eine tolle Idee, denn nachdem Kuchen und Kakao etwa eine Viertelstunde als Kinderbeschäftigung herhielten, dann zehn Minuten aufmerksam der Musik gelauscht wurde, kam das Basteltütchen in Einsatz. Die eine Stunde Konzert war also im Nu verflogen. Und wir durch die babygerechten Musikstücke in angenehmer Lautstärke vollkommen entspannt. Hervorragend!

Wackeln statt wuseln

Man mag meinen, dass es bei so einer Veranstaltung wuselig zugeht. Aber nein, es ist alles ruhig und entschleunigt. Die Eltern sitzen friedlich auf ihren Krabbeldecken, während die Kinder nach Herzenslust herumrobben dürfen. Laut geklatscht wird nicht, dafür nur leise mit den Fingern in der Luft gewackelt – zur Freude der Kinder, die es begeistert imitieren. „Mein Mann und ich wollten einen Ort schaffen, an dem sich Eltern und ihre Babys wohl fühlen. Wo sie sie selbst sein können, ohne dass sie schief angeschaut werden“, erklärt Mareike. „Ich habe selbst oft genug die Erfahrung gemacht, dass ich mit Kind als störend empfunden wurde. Hier ist das nicht so. Die Kinder können sich frei bewegen, die Eltern entspannen.“

Heute Krabbelgruppe, morgen Klassikkonzert

geschenk_geburt_babykonzert_impression3Das hat sie geschafft: Alle Eltern sahen glücklich aus und haben sich über den schönen Ausflug gefreut. Es gab kein Geschrei und kein Gezanke. Manche Babys lagen am Ende schlafend in ihren Babyschalen. Eine tolle Alternative also statt einer Stunde auf dem Spielplatz oder mal als Idee für einen geschlossenen Krabbelgruppenausflug. Eine Stunde klassische Musik mit echten Instrumenten ist nicht nur gut für die kindliche Frühförderung, sondern auch für Mamis Seele. Einmal Durchatmen und zur Ruhe kommen, den Klängen lauschen und den Blick schweifen lassen. Wir Mamis dürfen uns ja schließlich auch mal etwas Gutes tun.

Hier geht es direkt zu Babymeetsclassic und den nächsten Terminen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*